Kategorie: Tipp des Tages

LGBTQ+ Filme – Eine Auswahl Teil 3

Im dritten und letzten Teil unserer LGBTQ+ Film Reihe möchte ich noch zwei sehr unterschiedliche Filme rezensieren. Den Anfang macht der 2013 erschienene Film „Liberace – Zu viel des Guten ist wunderbar“ über das gleichnamige Showtalent Liberace, der mit seinen Klavierkünsten die Massen in den 60er und 70er Jahren begeisterte. „Liberace“ zeigt als Biopic, die…
Weiterlesen

LGBTQ+ Filme – Eine Auswahl Teil 2

Unser Teil 2 der LGBTQ+ Filmempfehlungen beginnt mit einem weiteren Klassiker: „Philadelphia“ aus dem Jahr 1993 ist der erste Hollywoodfilm, der sich öffentlich mit Homosexualität und der Krankheit Aids auseinandersetzt. Mit starken Bildern und Dialogen gelingt es den Hauptdarstellern Tom Hanks und Denzel Washington in ihren Rollen die Vorurteile gegenüber Homosexuellen, Aids und Aids-Erkrankten mit…
Weiterlesen

LGBTQ+ Filme – Eine Auswahl Teil 1

Zum #PrideMonth möchten wir euch ein paar LGBTQ+ Filme näher bringen, die nicht nur von den Kritiker*innen gelobt wurden, sondern auch mir und meinen Team-Kolleg*innen sehr gut gefallen haben. Den Anfang macht der historische Film „Stonewall“, dessen Ereignis der Beginn der Emanzipation der LGBTQ+ Bewegung war. „Stonewall“, aus dem Jahr 2015, ist ein Film des…
Weiterlesen

Salz und sein Preis – Buchrezension

„Salz und sein Preis“, oder auch „Carol“ ist mehr als eine klassische Liebesgeschichte. Der Roman der Autorin Patricia Highsmith erschien im Jahr 1952 unter dem Pseudonym Claire Morgan und verkaufte sich millionenfach. Zur Zeit der McCarthy Ära, in der Homosexualität und deren Handlungen als unsittlich und pervers verteufelt wurden, war die Veröffentlichung eines lesbischen Romans…
Weiterlesen

The Truth about Broken – Hannah Blum

Triggerwarnung: Bipolare Störung, Psychiatrie, Depression, selbstverletzendes Verhalten Zum #mentalhealthawerenessmonth möchte ich den Blick auf ein Buch lenken, das ich privat durch Zufall entdeckt habe. Es geht um das Buch „The Truth about Broken – The unfixed version of Selflove“ der amerikanischen Bloggerin und Autorin Hannah Blum. In ihrem Buch beschreibt Hannah Blum, ganz ähnlich wie…
Weiterlesen

Viele Plattenbauten, am Horizont die Skyline von Marzahn

Marzahn – einst die größte Plattenbausiedlung der DDR

„Die Vorurteile gegen die Plattenbausiedlung im Berliner Osten halten sich hartnäckig. Marzahn, heißt es, sei eine Betonwüste. In Wahrheit ist Marzahn überaus grün, es gibt breite Straßen, genügend Parkplätze, intakte Gehwege und an Übergängen abgesenkte Bordsteinkanten. Alles, was Räder hat, kommt bestens voran und ans Ziel. Ein Vorurteil trifft allerdings zu: Plattenbauten sind hellhörig. Setzt…
Weiterlesen

Gehweg mit Fußabdrücken

Marzahn mon Amour – Geschichten einer Fußpflegerin

Es war einmal ein Frühling in Leipzig. Da begab es sich, dass Autorinnen vor Publikum lasen. So geschah es, dass ich Katja Oskamp live in der Moritzbastei aus ihrem Buch „Hellersdorfer Perle“ lesen hörte. Mir blieben eine sehr sympathische Autorin und Bilder von nächtlichen Straßenbahnfahrten in Hellersdorf im Gedächtnis. Natürlich las ich dieses Buch irgendwann…
Weiterlesen

Runder Kreis mit der Schrift "Happy Place" - Logo des Podcasts von Fearne Cotton

Tipp des Tages: Happy Place – Fearne Cotton

[Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung] „Ist es eigentlich zur Mode geworden, dass jeder ein psychisches Leiden hat?“ Provokante Frage, die einem des Öfteren zu Ohren kommt. Ein Thema, das weiterhin viel zu sehr im Abseits steht: die mentale Gesundheit eines jeden einzelnen. Vielleicht sprechen wir nicht alle unbedingt offen darüber, aber die Augen davor verschließen,…
Weiterlesen

Lieber Matz, dein Papa hat ’ne Meise – Buchrezension

Triggerwarnung: Bipolare Störung Die im Beitrag beschriebenen Symptome dienen in keiner Weise der Selbstdiagnose! Im Rahmen des #MentalHealthAwarenessMonth möchte ich die Aufmerksamkeit auf ein Buch lenken, welches mich nicht nur durch seine absolute Ehrlichkeit in seinen Bann gezogen hat, sondern auch, weil das Thema „Psychische Erkrankungen“ immer noch unglaubliche Stigmatisierung in unserer so aufgeklärten Gesellschaft…
Weiterlesen

Buchcover der Buchtitel "Mitunter sogar Lachen" von Erich Fried und "Der Dichter und der Neonazi" von Thomas Wagner, drapiert auf einer pinkfarbenen Decke und einem rosafarbenen Kissen

Der unbequeme Humanist. Zum 100. Geburtstag von Erich Fried

Der 1921 in Wien geborene Lyriker, Essayist und Übersetzer Erich Fried, der heute seinen 100. Geburtstag feiern würde, gehört zu den bedeutendsten deutschsprachigen Autoren und Vertretern der politischen Lyrik der Nachkriegszeit. Er war ein kontroverser und unbequemer Dichter, zeitlebens politisch engagiert gegen Unrecht, Verfolgung und Unterdrückung, gegen Faschismus und Krieg – so manches mal verfemt…
Weiterlesen