Die Stadtbibliothek Pankow präsentiert #LICEPTS

Die Stadtbibliothek Pankow präsentiert #LICEPTS

Im Rahmen unserer diversitätsspezifischen Öffnung möchte ich euch heute das Projekt „LICEPTS“ vorstellen.
LICEPTS – Library Concepts ist im Rahmen eines Projektseminars von Student*innen der HU Berlin entstanden, die sich besondere Konzepte von Öffentlichen Bibliotheken anschauen.
Das Projekt wird durchgeführt von Elene Hollemann, Julia Hempel und Araxya Danielyan.
Ihren Projektschwerpunkt legen sie auf den Instagram Account des Bibliotheks-Magazins „LIBREAS“, den sie während des gesamten Semesters betreuen.
Bei uns in Pankow haben sie sich stellvertretend die Stadtteilbibliothek Karow, sowie die Kurt-Tucholsky-Bibliothek angesehen.
Beide Bibliotheken haben diversitätsspezifisch einen unterschiedlichen Schwerpunkt und dienen als Beispiel für die gesamte Stadtbibliothek Pankow.
In der Stadtteilbibliothek Karow ging es vornehmlich um die Kooperationen mit Migrant*innen-Selbsthilfe-Organisationen sowie der Arbeit mit Geflüchteten-Organisationen, während die Kurt-Tucholsky-Bibliothek den inhaltlichen Schwerpunkt des Bestands auf Fremdsprachen, LGBTQ+, Gender und Anti-Rassismus gelegt hat.
All diese Themen, werden im Rahmen der interkulturellen- und diverstitäts-orientierten Öffnung der Stadtbibliothek Pankow kontinuierlich weiter ausgebaut.

Am Ende des Monat Juli entdeckt ihr also auf dem Instagram Kanal von Libreas viele Eindrücke und einen intensiven Blick in die Stadtbibliothek Pankow. Schaut also gerne vorbei.

Mein besonderer Dank gilt Elena und Julia für die tolle Zusammenarbeit und die Möglichkeit der Kooperation im Rahmen ihres Projektseminars.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.