Partizipatives Roboterprojekt KUROBI4ALL  

Partizipatives Roboterprojekt KUROBI4ALL  

 

Unter dem Projekttitel Kunst/Robotik/Bibliothek für Alle – kurz KuRoBi4all – loten die Stadtbibliothek Pankow, die Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (HWR) und das Künstler:innennetzwerk artspring die Potentiale aus, die Robotik im öffentlichen Raum von Bibliotheken bietet.  

Ziel ist es, gemeinsam einen Roboter zu erschaffen, der eine für Bibliotheken sinnvolle Funktion erfüllt und bei dessen Gestaltung künstlerische Aspekte einbezogen werden.  Das Projekt ist partizipativ und schließt ausdrücklich die Einladung an die Öffentlichkeit ein, sich zu beteiligen. 

Wie läuft KuRoBi4all ab?   

Das Projekt ist partizipativ, wird also in enger Zusammenarbeit mit den Projektpartner:innen, zwei Künstler:innen und den Nutzer:innen von Bibliotheken entwickelt.  

Für die Entwicklung des Prototyps hat das artspring-Netzwerk Kunststipendien an Janne Höltermann und Friedrich Weber Goizel vergeben, die gemeinsam mit Informatikern der Hochschule für Wirtschaft und Recht den Prototyp entwickeln und ihn in regelmäßigen Abständen der Öffentlichkeit präsentieren, die Anregungen und Ideen einfließen lassen können. An der HWR wird das Projekt von zwei Lehrveranstaltungen begleitet; Studierende mit dem Schwerpunkt Software Engineering sind eingeladen, sich bei der Entwicklung des Roboters zu beteiligen. Die Design Thinking-Expertin Julia Bergmann begleitet den Gesamtprozess; der Design-Thinking-Ansatz ist geprägt durch eine stark nutzerzentrierte Herangehensweise als Basis für die Ideenentwicklung, sowie durch interdisziplinäre Teamarbeit und Prototyping.  

Termine  

Zum Auftakt der Projektarbeit findet eine sechsteilige Vortragsreihe zu den Themen Künstliche Intelligenz, Kunst und Robotik in den beiden beteiligten Bibliotheken der Stadtbibliothek Pankow statt. Der erste Vortrag mit der Künstlerin und KI-Entwicklerin Hannah Reber findet am 7. April in der Stadtteilbibliothek Buch statt, der zweite mit dem Bibliothekar und Robotik-Experten Frank Seeliger am 28.  April in der Janusz-Korczak-Bibliothek. Alle Vorträge der Reihe sind kostenlos und finden jeweils hybrid zwischen 16:00 und 18:00 Uhr statt – sowohl vor Ort als auch im Livestream. Link zum Livestream: https://www.youtube.com/watch?v=tHKjPnMp-B8&list=PL1PibDcNIV9y-9jD8COwPdDmyxBuiolGT 

Ein öffentlicher Aktionstag ist für Ende Juni 2022 geplant. Hier können Interessierte an einem Workshop teilnehmen und sich zu Fragen wie diesen ein bringen: Was für ein Roboter soll entstehen? Was muss er können? Wie soll er aussehen? Wer soll ihn nutzen? Auch zum Entwickeln, Bauen und Programmieren des Roboters – gemeinsam mit IT-Spezialisten der HWR – sind Interessierte herzlich eingeladen.  

Ende des Jahres, am 9. Dezember 2022, soll das Ergebnis öffentlich vorgestellt werden.  

Projektpartner 

KuRoBi4all wird entwickelt im Rahmen von „dive in. Programm für digitale Interaktionen“ der Kulturstiftung des Bundes, gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) im Programm NEUSTART KULTUR. 

Die Stadtteilbibliothek Buch ganz im Norden Berlins ist ein kultureller Treffpunkt mit einem vielfältigen Medienangebot. Hier wird gelesen, gespielt, gelernt oder einfach nur entspannt. Die diversen Angebote der Bibliothek halten spannende Aktionen bereit. Kommen Sie gern vorbei und informieren sich bspw. donnerstags in der IT-Beratung zu Fragen rund ums Smartphone oder Internet. Entdecken Sie aktuelle Themen in der Rubrik Intersektionale Bibliothek, stöbern Sie in unserem umfangreichen fremdsprachigen Bereich. Probieren Sie VR-Brillen aus oder erkunden den Veranstaltungsraum mit einer Vielfalt an Themen.

Die Janusz-Korczak-Bibliothek ist in den Räumen des ehemaligen Jüdischen Waisenhauses untergebracht, an das eine Ausstellung in der ersten Etage der Bibliothek erinnert. Die Janusz-Korczak-Bibliothek richtet momentan einen neuen Jugendbereich ein, in dem ein Makerspace mit den Schwerpunkten Coding, Robotik, Sensorik und Nachhaltigkeit entstehen soll. 

Die Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin ist mit rund 11.500 Studierenden eine der großen Hochschulen Berlins. Sie zeichnet sich durch ausgeprägten Praxisbezug, intensive und vielfältige Forschung, hohe Qualitätsstandards sowie eine starke internationale Ausrichtung aus. Unter einem Dach werden Wirtschaftswissenschaften, privates und öffentliches Wirtschaftsrecht, Verwaltungs-, Rechts- und Sicherheitsmanagement sowie ingenieurwissenschaftliche Studiengänge angeboten.  

artspring berlin ist ein Raum der Handlung, der Gestaltung und der Vermittlung, geprägt von einer zunehmend internationalisierten Künstler:innenschaft und bekannt z.B. über das Kunstfestival artspring berlin. Gemeinsam mit Pankower Künstler:innen setzt sich artspring berlin für die nachhaltige Verankerung Bildender Kunst im kulturellen Angebot des Bezirks ein. artspring berlin ist getragen durch die Ateliergemeinschaft Milchhof und wird durch den Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung und den Senat von Berlin gefördert. 

Die projektbeteiligten Künstler:innen Janne Höltermann und Friedrich Weber Goizel begreifen die Bibliothek als sozialen Raum und als spezieller Ort des Austauschs, dessen gesellschaftliche Rolle sich gerade verändert und der dadurch umso wichtiger wird. Sie vertreten auf jeweils unterschiedliche Weise einen partizipativen, transparenten, aber auch technikaffinen Kunstbegriff. 

Websites und Links auf einen Blick: 

KuRoBi4all-Veranstaltungen: https://www.youtube.com/watch?v=tHKjPnMp-B8&list=PL1PibDcNIV9y-9jD8COwPdDmyxBuiolGT 

Stadtbibliothek Pankow: https://www.stadtbibliothek-pankow.de/ 

Stadtteilbibliothek Buch: https://www.berlin.de/stadtbibliothek-pankow/bibliotheken/stadtteilbibliothek-buch/  

Janusz-Korczak-Bibliothek: https://www.berlin.de/stadtbibliothek-pankow/bibliotheken/janusz-korczak-bibliothek/  

Hochschule für Wirtschaft und Recht: https://www.hwr-berlin.de/  

artspring berlin: https://www.artspring.berlin/  

Janne Höltermann: https://janne-hoeltermann.com/  

Friedrich Weber Goizel: https://www.instagram.com/friedrich_weber_goizel/ 

Julia Bergmann: http://www.julia-bergmann.de/  

Pressemitteilung Bezirksamt Pankow: https://www.berlin.de/ba-pankow/aktuelles/pressemitteilungen/2022/pressemitteilung.1193275.php

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.