eine Wurmkiste, ein fahrbares Hochbeet und eine Permakultur

eine Wurmkiste, ein fahrbares Hochbeet und eine Permakultur

Was haben Regenwürmer, Tomaten oder Zitronenbäume und ein Hochbeet für Permakultur mit einer Bibliothek zu tun? In Zukunft eine ganz schöne Menge!

Im Rahmen des Projekts ‚Essbare Bibliothek‘ ist die Heinrich-Böll-Bibliothek in den letzten Monaten ein Stück voran gekommen. Mit Hilfe von Freiwiligen und Stefan vom Gemeinschaftsgarten ‚PeaceOfLand‘ konnten wir die ‚Böll‘ ein bisschen weiter voranbringen, auch ein Lernort für ökologisches und urbanes Gärtnern zu sein. Einige Tomaten, Paprika, Bohnen oder auch Kürbisse wachsen bereits in der Bibliothek und laden zum Lernen und nachmachen ein.

Unsere neue Wurmkiste liefert uns dazu gute Humuserde, die den Pflanzen hilft, besser zu wachsen. Gleichzeitig können wir in der ‚Böll‘ einen Teil unseres organischen Abfalls verwerten (z.B. Kaffeesatz und Teebeutel, aber noch viel mehr…). Die Hochbeete werden noch im Herbst gefüllt und werden uns vor allem im kommenden Frühling eine Menge Freude bereiten.

Damit ist das Projekt ‚essbare Bibliothek‘ aber noch nicht abgeschlossen. Schaut gerne immer wieder mal vorbei oder helft uns mit Tipps und euren Erfahrungen weiter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.